Geistiges Eigentum schützen 

lassen:

Wie wir unserer geistiges Eigentum geschützt haben.                Bildergebnis für Copyright.es     

3.1 ... Urheberrecht

Ein Urheberrecht entsteht unmittelbar mit der Schöpfung eines geistigen Eigentums, wenn: 

  • ▪  es das Ergebnis einer persönlichen menschlichen Schöpfung ist – Zufallsprodukte, tierische oder mechanische Werke fallen demnach nicht unter das Urheberrecht –, 

  • ▪  es von alltäglichen und bekannten Produkten abgegrenzt werden kann – dafür muss es eine schöpferische Eigenart besitzen, die nicht austauschbar ist – und 

  • ▪  es mit den Sinnen greifbar ist – also gesehen, gehört, ertastet oder gerochen werden kann. 

    "Sind diese Voraussetzungen gegeben, muss das Urheberrecht nicht erst bei einer Behörde angemeldet werden – es greift dann ohne besondere Beantragung."


  • Wie lange gilt das Urheberrecht? 

    Grundsätzlich gilt ein Urheberrecht lebenslänglich und setzt sich nach dem Tod um weitere 70 Jahre fort und geht auf die Erben des ursprünglichen Urhebers über. 

    HINWEIS: 

    Unterscheidet sich das Urheberrecht vom Copyright? 

    Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Begriffe des Urheberrechts und des Copyrights oft synonym verwendet – obwohl sie sich rechtlich stark voneinander unterscheiden. So entstammt das Copyright dem britischen bzw. US-amerikanischen Recht und entsteht durch: Eintragung in das Register für Copyright's.

page1image11600 page1image11760 page1image11920

Ist die Schutzfrist abgelaufen und nur dann, gilt das Werk als 

„gemeinfrei“ – d. h. es kann ohne Genehmigung des ursprünglichen 

Urhebers bearbeitet, vervielfältigt oder aufgeführt werden. 

 

page1image15336
  • ▪  einen Copyright-Vermerk sowie 

  • ▪  die Eintragung in das Copyright-Register. 

    Während das Urheberrecht vor allem die geistigen Interessen des Urhebers schützen soll, konzentriert sich das Copyright auf die wirtschaftliche Verwertbarkeit.
    Im deutschen Recht hat das Copyright keinerlei Bedeutung – maßgeblich ist nur, ob das Urheberrecht greift. Sinnvoll ist die Anbringung eines Copyrights nur, wenn das geistige Eigentum über die deutschen Grenzen hinaus geschützt werden soll: Gemäß des Welturheberabkommens muss ein Vertragsstaat seine Rechtsvorschriften nämlich als erfüllt ansehen, wenn ein Werk mit dem Kennzeichen „©“ versehen ist. 

    Unsere SGV-G Stromerzeuger sind mit 65 Eintragungen in das Register des Copyright’s in Spanien eingetragen. Warum in Spanien? Weil Spanien ein europäisches Land ist und wenn ein Eintrag in das Register eines europäischen Landes gemacht wird, der Eintrag sollte notariell sein, dann wird der auch in Deutschland anerkannt. Und das ist für uns wichtig... 


Datenschutzerklärung